TeamTennis Fit+Fun
Sie sind hier: Startseite

Achtung Tennisfreunde!
der Flyer für das Ostercamp 2018 ist da!

Flyer_Ostercamp_2018_A4-540Download Flyer Ostercamp 2018

Bilder Internationales Damenturnier 2017

Bilder der 1. TCS Herren Open beim TC Schönbusch

“Fast-Learning”

DIGITAL CAMERALogo_tennis-people
Cheftrainer Szabolcs Bujtas

Kursangebot der Tennisschule
für Erwachsene

Lerne Tennis spielend leicht – einfach mit Fast Learning

Erlebe als Einsteiger und Fortgeschrittener mit einem innovativen Kurskonzept
sofortigen Spielspaß und feiere schnelle Erfolgserlebnisse.

In 5 Wochen lernst du alle wichtigen Schläge und Spieltechniken in Kurs I kennen.
Nicht theoretisch, sondern praktisch – von der allersten Stunde an.
Und es liegt bei Dir im Kurs II und Kurs III Deine Schlagtechnik weiter zu verfeinern.

Weitere Infos, Termine und gleich den nächsten
Fast Learning-Kurs hier buchen!
• Einfach Tennis spielen
• Mit Fast Learning von Tennis-People (www.tennis-people.com)
• Keine Mitgliedschaft im Verein nötig
• Schuhe und Schläger können ausgeliehen werden

Gut zu wissen: Fast Learning ist auch eine ideale Geschenkidee und kann ganz einfach über Jochen Schweizer hier gebucht und verschenkt werden!

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Tennis-People und Detlev Kreysing mit vielen neuen Anregungen und jeder Menge Tennisspaß!

41. European Senior Open in Seefeld

Szabi_in Seefeld_2017_01_540 Szabi nach dem Halbfinale in Seefeld

Szabolcs Bujtas ist zum dritten Mal bei dem ITF Grade I Turnier in Seefeld dabei gewesen, dabei hat er in diesem Jahr seine Premiere als Spieler in der Kategorie Herren 45 erlebt.

Szabi verabschiedete sich für dieses Jahr mit einem stolzen
3. Platz von Seefeld!

Das Auftaktspiel gewann Szabi mit 6:2 und 6:3 souverän gegen den an Position 6 gesetzten Marco Dietze aus Leipzig. Er musste sich bei seinem ersten Spiel erst einmal an die Platzverhältnisse, sprich, den schnellen Boden, gewöhnen. Auch die Luft sei, wie er berichtete, in 1100 Metern Höhe dünner und demzufolge würde man eine erhöhte Fluggeschwindigkeit der Bälle deutlich spüren.

In der zweiten Runde traf Szabi auf den umgesetzten Italiener, Simone Vismara. Dieses Match war sehr serve & volley – lastig, denn der Aufschlag von Szabi war sehr stark und mit dieser Technik konnte er weitestgehend punkten. Das Match ging über drei Sätze, 6:4, 6:7 (5:7) und 6:2. Im dritten Satz hat Szabi nach einer kritischen Phase im zweiten Satz das Spiel eindeutig mit seiner starken Leistung dominiert.

Im Viertelfinale traf Szabi dann auf Dirk Lehnen aus Hannover.
Mit einem Sieg von 6:1 und 6:2 marschierte er weiter ins Halbfinale.

Das Match des Halbfinales gegen den Italiener Andrea Spizzica, einst
die Nummer 17 der Weltrangliste 40er Herren, brillierte durch starkes Tennis!

Leider konnte Szabi das Halbfinale nicht für sich entscheiden.
Er verlor mit 2:6, 2:6.

Insgesamt ist Szabi sehr zufrieden mit dem Verlauf des Turniers und mit seinem 3. Platz!

 

Leistungsorientiertes Herrentraining

Anfang Dezember 2016 kam im wöchentlichen Herrentraining eine Konstellation zustande,
wie sie es schon längere Zeit nicht mehr gegeben hatte. Jakob Cadonau, der seit September
die Münchener Tennis-Base besucht, und Leon Formella, der ebenfalls seit September bei
der Ferrero Tennis-Academy in Spanien trainiert, erweiterten an jenem Tag die Trainings-
gruppe, bestehend aus Philipp Sauer, Max Wolz, Max Dreisbusch und Stefan Kümpel.

Bericht und weitere Bilder

SONY DSC